fbpx

Blog 7 – Über deinen erlernten Umgang mit Gefühlen

Gefühle gehören zu uns Menschen, zu unserem Leben dazu. Siesind uns von der Natur mitgegeben. Jeder von uns ist manchmal fröhlich und manchmal niedergeschlagen, manchmal ängstlich, manchmal wütend, manchmal erheitert, manchmal verzweifelt, manchmal enttäuscht, manchmal angespannt, manchmal gelangweilt usw.

 

Unterschiedlich ist jedoch, durch welche Situationen die verschiedenen Gefühle in uns ausgelöst werden. Was dem einen große Panik macht, lässt den anderen völlig kalt. Worüber der eine herzlich lachen kann, löst beim anderen nur ein Gähnen aus.

Außerdem unterscheiden wir uns auch dahingehend, wie wir mit unseren Gefühlen umgehen, wie wir auf sie und auf andere Dinge reagieren, die sich in unserem Kopf, unserem Herzen und unserem Körper abspielen. Oft erscheint uns unser Herangehensweise, unsere Reaktion „alternativlos“. Die Vorstellung, dass wir damit auch anders umgehen könnten, mag uns völlig fremd sein.

 

Und doch- es geht: Wie so vieles im Leben haben wir auch den Umgang mit unseren Gefühlen gelernt. Gelernt durch die Konsequenzen, die es für uns hatte, wenn wir auf eine bestimmte Weise mit unseren Gefühlen umgegangen sind – sie zum Beispiel nach außen hin gezeigt haben. Gelernt dadurch, dass man uns bestimmte Regeln beigebracht hat, wie wir mit unseren Gefühlen umzugehen hätten. Und gelernt am Vorbild anderer, von denen wir uns »abgeguckt« haben, was ein richtiger und falscher Umgang mit Gefühlen ist.

 

Welche Gefühle waren innerhalb deiner Familie als nicht „wünschenswert“?

 

Wie reagierten deine engen Bezugspersonen auf dieses Gefühl?

 

Für welche Gefühl wurdest du ignoriert, kritisiert, ausgelacht oder sogar gedemütigt?

 

Welche Regeln wurden dir bzgl dieser Gefühle vermittelt? Was wurde dir vorgelebt?

 

Und? – Wie geht es dir damit und was wirst du ändern?